Amadeus M. Markowski

Geboren bin ich in Berlin und aufgewachsen in einem kleinen Dorf namens Kloster Zinna im Brandenburgischen. Meine Familie wohnte dort im Kloster. Mein Vater war der Pfarrer. Recht früh bin ich in Kontakt mit Personen aus anderen Ländern gekommen, da das Kloster sehr oft von Gästen aus dem Ausland besucht wurde. Gab es dort doch den besterhaltensten spätgotischen Freskenzyklus nordöstlich der Elbe.

Ausbildung

Studiert habe ich deutsche Literatur, Theater und Philosophie in Deutschland, Österreich und in Irland. Im Rahmen meiner Ausbildung hat mich vornehmlich die Kultur, mit der Zeit insbesondere die Interkultur interessiert. Das nahm ich zum Anlass zusätzlich einen Abschluss in Deutsch als Fremdsprache: Kulturvermittlung zu machen. Seither arbeite ich als Deutsch als Fremdsprache – Lehrer in Berlin.

Hintergrund

Während meiner Auslandaufenthalte war ich selbst Expat. Selbst in Österreich, das Deutschland so nahe erscheint, gab es mehr Neues als Bekanntes. Erst recht in Irland wurde ich mit Leuten und Kulturen konfrontiert, die nicht immer auf Anhieb zu verstehen waren. In einem Studiengang German-Irish-Studies konnte ich den Gründen der Missverständnisse und interkulturellen Feinheiten auf den Grund gehen. In dieser Zeit wurde meine Sensibilität bezüglich interkulturelle Phänomene geschult.

Aktivitäten

Entsprechend meiner Ausbildung beschäftige ich mich mit Literatur und Philosophie verschiedener Kulturen. Ich lerne derzeit Spanisch um meinen Horizont zu erweitern.